Austausch von Schachtdeckeln vor einer Trafostation mit Fibrelite



Flächenabdeckungen aus Faserverbund für einen vorhandenen Kabelschacht


Vor Ort befand sich eine Deckenplatte mit einer einbetonierten Stahlbeton-Abdeckung. Wegen den örtlichen Gegebenheiten konnte der Austausch der Deckenplatte mit einer leichteren Abdeckung nicht mehr erfolgen. Die vorhandenen Deckel konnten aufgrund ihres Stückgewichtes von ca. 200 kg. nicht bzw. nur mit großem Aufwand ausgedeckelt werden.

 

Nach einer Vorort Besprechung, hat man sich als wirtschaftlichen Lösungsvorschlag, für den Einsatz von Fibrelite Reihenabdeckungen entschieden. Hierbei konnte der vorhandene Rahmen weiterverwendet werden. Es wurde eine Unterkonstruktion eingebaut die den Höhenunterschied zwischen den Faserverbundabdeckungen und den ursprünglich vorhandenen Deckeln ausgleicht.

 

Gerade für solche speziellen Anwendungsbereiche wurden Faserverbundabdeckungen entwickelt. Die Hauptanforderungen waren die leichte Zugangsmöglichkeit für den Betreiber, der regelmäßig in den Kabelschacht steigen muss. Durch ihre Montagefreundlichkeit können die Faserverbundabdeckungen direkt in den bestehenden Schachtrahmen integriert werden, d. h. ein kostspieliges Herausbrechen und wieder Einfügen eines Beton- bzw. Schachtabdeckungsrahmen entfällt.